Das Mandala-Malen ist eine Form von Meditation, was wörtlich übersetzt besinnliche Betrachtung heißt. Im Zustand der meditativen Versenkung nimmt die Wahrnehmungsfähigkeit für das, was sich hinter dem Sichtbaren befindet, zu, und der Meditierende erkennt mehr, als er es bloßen Auges tun würde.